Video- und Sicherheitssysteme

Immer mehr Unternehmen müssen Verluste durch Diebstahl hinnehmen. Der Schaden auf rund 7 Milliarden Euro explodiert, wobei nur die niedrigeren Vergehen wie Diebstahl, Betrug, und Unterschlagung berücksichtigt wurden. Moderne Aufzeichnungsgeräte bieten aber nicht nur normale Videoaufnahmefunktionen, sondern können optional auch eine Vielzahl weiterer Informationen darstellen, oder speichern. Zu nennen wären hier namhafte Kassenhersteller, deren Tasteneingaben oder Bons in das Videobild eingeblendet oder gespeichert werden können. Gleiches gilt z.B. auch für Telemetriedaten wie Temperaturen usw..

Unser Partner in Sachen Videoüberwachung

VISAKO GmbH & Co. KG
Alte Lübecker Chaussee 26
24113 Kiel
Telefon: 0431/535501-0
Telefax: 0431/535501-29
Mail: info@visako.de
Internet: www.visako.de

Angebot Video-/
Sicherheitsüberwachung

Ihr Vorteil
  • Umsatzzuwachs
  • Wareneinsatz senken
  • Personalkosten optimieren
Ihre Kosten

Abhängig von:

  • Umfang der Überwachung
  • versteckte oder sichtbare Kameras
  • Anzahl der Kameras
Leistung

Installation von Videosystemen

  • Versteckte oder sichtbare Kamera, Kasseneinblendung ins Videobild ISDN oder DSL Ferneinwahl, Wechselbare Datenträger

Auswertung des Videomaterials

  • Festplatten Auswertung: Auswertung des Videomaterials nach Diebstählen, Hygieneverstößen, Arbeitszeiten, Mitarbeiterverzehr etc.

Überführung

  • Mitarbeiterüberführung: Kündigung, Schuldanerkenntnis, Rückzahlungsverpflichtung, Notarielles Schuldanerkenntnis

Betriebsberatung

  • Vorbeugende Maßnahme, Referieren bei Mitarbeiterversammlungen, optimieren der Kassieranweisung, Arbeitsanweisungen verbessern (Trinkgeld, Retouren..)

Bitte beachten Sie,

dass die Videoüberwachung nur im Rahmen der gesetzlichen Regelungen möglich und an bestimmte Voraussetzungen gebunden ist.
  • Die Überwachung des Kundenbereichs ist grundsätzlich verboten, eine offene Überwachung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Die Überwachung des Arbeitsverhaltens ist grundsätzlich verboten, eine offene Überwachung der Warenauslage ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Eine offene Überwachung von Angestellten ist bei Verdacht einer begangenen Straftag möglich; zur Überführung des Täters kann die heimliche Überwachung als allerletztes Mittel zur Anwendung kommen.

In allen Fällen ist die Einbindung/Abnahme durch einen Datenschutzbeauftragten erforderlich.

Der Verband berät Innungsmitglieder
Innungsbäckereien in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern können sich bei Fragen hierzu mit der Rechtsberatung der BKV-Nord e.V. (www.bkv-nord.de) in Verbindung setzen.